IDAHOBITA 2022 - Weg mit den Barrieren in den Köpfen!

Am 17. Mai ist Internationaler Tag gegen Homo-, Bi-, Inter*- ,Trans*-,  und Asexuellenfeindlichkeit – der IDAHOBITA (auch IDAHOT, IDAHOBIT). Der Aktionstag erinnert an das Datum, an dem die Weltgesundheitsorganisation beschloss, Homosexualität nicht mehr als Krankheit zu werten. Das war 1990, vor 32 Jahren. Aber auch heute ist die Idee, queere Identität sei eine Krankheit, noch weit verbreitet. Queere Menschen fordern am IDAHOBITA darum: Reißt die Barrieren in euren Köpfen ein – kämpft mit uns gegen Queerfeindlichkeit und Diskriminierung!

Denn: Noch immer erfahren Menschen, die nicht heterosexuell – oder überhaupt – lieben und begehren, dass ihre Identität therapiert, weggebetet und unterdrückt werden soll. Trans* Menschen sind gezwungen, eine medizinische Diagnose einzuholen, um ihr Leben und ihren Körper so gestalten zu können, wie es zu ihnen passt. Inter* Personen werden schon als Neugeborene OPs unterzogen, damit ihr Körper in die Logik der Gesellschaft passt.  

Unsichtbarkeit, Intoleranz und Bevormundung werden oft noch verstärkt, wenn Menschen nicht „nur“ queer sind, sondern zu einer anderen ausgegrenzten Gruppe gehören. Am IDAHOBITA 2022 stellen wir darum besonders queere Menschen mit Behinderung oder Beeinträchtigung in den Mittelpunkt. Denn Menschen mit Behinderung wird oft abgesprochen, überhaupt eine Sexualität oder ein Geschlecht zu haben – von queerer Identität ganz zu schweigen.

Auf den folgenden Seiten findest du Informationen dazu, wie du uns am und um den 17. Mai dabei unterstützen kannst, laut und sichtbar für queere Rechte – vor allem von queeren Menschen mit Behinderung – einzutreten.

Wusstest du schon?

24% der queeren Menschen mit Behinderung erleben Diskriminierung innerhalb der queeren Communities

74% der queeren Menschen mit Lernbehinderung werden in ihrem privaten Umfeld diskriminiert.

49% der Menschen in Besonderen Wohnformen berichten, dass sie sich nicht ausreichend unterstützt fühlen darin, andere Queers kennenzulernen oder an queeren Veranstaltungen teilzunehmen.

Mehr dazu in der Studie NRW LSBTIQ* inklusiv: www.lsbtiq-inklusiv.nrw

Wie kann ich mitmachen?

Mach deine Umgebung bunt!

Nutze unser Material, um mit uns ein Zeichen gegen Queerfeindlichkeit und Barrieren jeder Art zu setzen!

Hier findest du Druckdateien für Banner und Poster und eine Möglichkeit, Aufkleber zu bestellen. Wenn deine Gruppe oder Organisation keine Möglichkeit hat, selbst ein Banner zu drucken, haben wir die Möglichkeit, euch Materialien zu leihen. Melde dich dazu gerne bei uns unter sichtbar@queeres-netzwerk.nrw

Bestellung Aufkleber IDAHOBITA 2022
Name
Name
Vorname
Nachname

Dann gilt es, kreativ zu werden: Hiss unser Banner vor eurem Jugendtreff oder Beratungszentrum, in eurer Kantine oder auf eurem Campus! Kleb unseren Aufkleber an deine Bürotür oder häng das Kampagnenschild in eurem Wartezimmer auf. Also kurz: zeig deinen Mitmenschen, dass du mit ihnen einen vielfältigen, barrierefreien Alltag gestalten möchtest.

Werde online sichtbar!

Mach ein Foto mit eurem Banner, euren Aufklebern oder Schildern und poste es mit uns am 17.5. anlässlich des #IDAHOBITA!

Gemeinsam wollen wir an diesem Aktionstag ein starkes Zeichen setzen. Wenn du in deinem Beitrag @queeresnetznrw markierst, haben wir die Möglichkeit, Beiträge auf Facebook und Instagram zu teilen und damit eine große digitale „Collage“ zu erstellen! Hashtags zum Einbinden in deinen Post findest du hier: #IDAHOBITA2022 #IDAHOBIT2022 #IDAHOT2022 #IDAHOBITA #IDAHOBIT #IDAHOT #communitiesfüralle #wegmitdenbarrierenindenköpfen #barriereabbau #queer #lsbtiaq #lsbtiq #lsbti #lsbt #lesbisch #schwul #bi #trans #inter #asexuell #aromantisch #nichtbinär #pansexuell #queeresnetzwerknrw #queerhandicap

Kein eigener Account? Kein Problem, schick uns dein Foto bis zum 16.5. an sichtbar@queeres-netzwerk.nrw, schreib uns ein paar Sätze als Begleittext dazu (z.B.: welche Organisation*en sind beteiligt? Wer ist zu sehen? Wo wurde es aufgenommen? Wer hat das Foto gemacht?) und wir posten deinen Beitrag über die Kanäle des Queeren Netzwerks NRW.

Eindrücke aus dem letzten Jahr: Instagram Queeres Netzwerk NRW (Link).

Hilf beim Barriereabbau!

Nimm den IDAHOBITA 2022 zum Anlass, deine Umgebung ein kleines bisschen inklusiver zu machen.

Zum Beispiel, indem du Informationen zu euren Beratungsangeboten oder Gruppentreffen auf der Wheelmap einträgst: https://wheelmap.org/

Indem du Kontraste auf eurer Webseite oder einem Flyer überprüfst und anpasst: https://www.leserlich.info/werkzeuge/kontrastrechner/

Indem du Dokumente oder Informationen in PDF-Form auf Barrieren prüfst und diese beseitigst: https://barrierekompass.de/pdf/barrierefreie-pdf-erstellen-wie-geht-das.html

Oder indem du lernst, Bildbeschreibungen auf Social Media zu ergänzen: https://www.dbsv.org/bildbeschreibung-4-regeln.html

Schenke Barriereabbau!

Anlässlich des Aktionstages sammeln wir in diesem Jahr Spenden für Maßnahmen, die besonders queeren Menschen mit Behinderung und Beeinträchtigung zu Gute kommen. Denn Barriereabbau kostet leider - immer noch.

Zum Beispiel:

  • ca. 300 Euro für die Begleitung einer zweistündigen Veranstaltung durch Gebärdensprachdolmetschende
  • ca. 2000 Euro für die Übersetzung eines 16-seitigen Dokuments in leichte Sprache
  • ca. 4000 Euro für den barrierefreien Umbau unserer Toilette (Eigenanteil bei Stiftungs-Förderung)

Die Hälfte der im Rahmen der Aktion gesammelten Spenden gehen dabei an queerhandicap e.V., die Hälfte in Maßnahmen des Queeren Netzwerks.

Und so geht's:

Hier findest du Vorlagen für einen Aushang/Flyer, mit dem du Menschen zu Spenden für Barrierefreiheit und gegen Queerfeindlichkeit aufrufen kannst! Du hast dort die Möglichkeit, einen Link, QR-Code oder eine Bankverbindung zu deinem eigenen Projekt einzufügen, oder die Vorlagen für Spenden an queerhandicap und das Queere Netzwerk NRW zu verwenden.

Alternativ kannst du natürlich auch eine Spendendose verwenden – ein Aufkleber-Motiv dafür findest du oben - alternativ kannst du die Aufkleber auch bei uns bestellen.

Oder du erstellst eine Spendenaktion über Facebook oder Instagram, bei der du auf unsere Aktion aufmerksam machst und das Queere Netzwerk verknüpfst – als gemeinnützige Organisation ist es uns möglich, über diese Plattformen Spenden zu sammeln. (Zur Erstellung einer Spendenaktion für das Queere Netzwerk auf Facebook (Link) ,  Instagram: Spenden-Sticker in der Story).

Egal, wie du dabei bist: Das Queere Netzwerk NRW und queerhandicap sagen: DANKE


UNTERSTÜTZE
UNSERE ARBEIt Durch SPENDE ODER SPONSORing!

 
Jetzt Spenden

Zum Newsletter anmelden

 
chevron-down linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram