Willkommen beim Queeren Netzwerk NRW!
Wir sind ein landesweiter Fachverband für Organisationen der LSBTIAQ+ Communities. Wir vernetzen, beraten und stärken Angebote im Bereich von Selbsthilfe, Empowerment, Antidiskriminierungsarbeit und vielen weiteren Feldern. Außerdem leisten wir politische Lobbyarbeit im Bereich sexueller und geschlechtlicher Vielfalt. Von und für Lesben, Schwule, Bisexuelle, Pansexuelle, Asexuelle, trans*, inter* und nichtbinäre und queere Menschen in NRW.
Mehr über uns

Aktuelles

 
Projektkoordination „Regenbogenfamilien in NRW“ (Stellenumfang: 50%) gesucht!
Die Projektkoordination „Regenbogenfamilien in NRW“ wird erstmals ausgeschrieben. Sie soll Angebote für die Regenbogenfamilien-Selbsthilfe und für Fachkräfte in NRW koordinieren. Zentrale Bausteine des Projekts sind die Durchführung von Empowerment-Angeboten für Regenbogenfamilien, die Vernetzung der Regenbogenfamilien-Selbsthilfe, die Durchführung einer Zukunftswerkstatt sowie unterstützende Tätigkeiten beim Ausbau eines Online-Schulungsportals. Dabei sollen Angebote für vielfältige queere Familienkonstellationen gemacht werden. […]
Rainbow Refugees Cologne
Im Jahr 2015 hat sich eine Gruppe von aktiven Kölnerinnen zusammengeschlossen, um LSBTIQ Geflüchtete zu unterstützen. In den letzten Jahren hat sich unsere Arbeit verändert und 2017 haben wir einen Verein gegründet und freuen uns, dass wir heute eine Gruppe von Ehrenamtlichen mit und ohne Flucht- und/oder Migrationsgeschichte sind, die sich gemeinsam für LSBTIQ* Geflüchtete […]
LSBTIQ*-Landesverbände gedenken der Opfer des Nationalsozialismus
Anlässlich des internationalen Holocaust-Gedenktags luden das Queere Netzwerk NRW, die LAG Lesben in NRW, der LSVD NRW, das Netzwerk Geschlechtliche Vielfalt Trans* NRW und die ARCUS Stiftung am heutigen 27. Januar zum Gedenken an die LSBTIQ* Opfer des Nationalsozialismus. Traditionell wird das Gedenken jährlich durch Blumenniederlegung am Mahnmal für die im Nationalsozialismus verfolgten Homosexuellen am […]

Mitglieder

 
Rückgrat des Verbandes sind seine Mitgliedsorganisationen. Im Queeren Netzwerk NRW sind über 40 Gruppen, Vereine und Initiativen zusammengeschlossen. Sie treffen sich zu Mitgliederversammlungen, beschließen den Haushalt, diskutieren ihre Interessen und wählen alle zwei Jahre den Vorstand. Die Mitgliedschaft im Queeren Netzwerk steht gemeinnützigen Organisationen und Gruppen sowie fördernden Einzelmitgliedern offen. Auch nicht verfasste Gruppen können Mitglied im Queeren Netzwerk NRW werden, wenn sie gewährleisten, im Sinne der Satzungsziele des Netzwerks tätig zu sein.
Mehr dazu

Fachstellen

 
  • SCHLAU NRW

    Das Queere Netzwerk NRW ist Träger des Projekts SCHLAU NRW. SCHLAU NRW ist ein landesweites Netzwerk von lokalen Gruppen, die Bildungs- und Antidiskriminierungs-Workshops zu geschlechtlicher und sexueller Vielfalt für Schulen, Sportvereine, Jugendzentren und andere Jugendeinrichtungen anbieten. Ansprechpersonen sind Kira Splitt (Landeskoordination), Frida Gneipelt und Franz Roser (beide Pädagogische Fachstelle). Infos zum Projekt gibt es unter: https://www.schlau.nrw/

    Mehr dazu
  • FACHSTELLE QUEERE JUGEND NRW

    Zudem sind wir seit 2014 Träger einer Landesfachstelle für lesbische, schwule, bi, trans*, inter* und queere Jugendarbeit in NRW. Die Fachstelle Queere Jugend NRW vernetzt und qualifiziert Haupt- und Ehrenamtliche in der offenen queeren Jugendarbeit und ist Ansprechpartnerin für pädagogische Fachkräfte, die sich mit Bezug auf die Zielgruppe der lsbtiq* Jugendlichen weiterbilden. Die Fachstelle ist mit Madeline Doneit, Mo Zündorf und Max Steinbock besetzt. https://queere-jugend-nrw.de/jugendfachstelle/

    Seit Herbst 2016 gibt es ein zusätzliches Projekt für die queere Jugendarbeit mit geflüchteten Jugendlichen und zur Sensibilisierung für Flucht, Migration und Rassismus. Imany Maari und Djalila Boukhari koordinieren das Projekt auf Landesebene und begleiten die zahlreichen regionalen Projekte. Eine Übersicht findet sich unter: https://queere-jugend-nrw.de/fluchtprojekt/

    Mehr dazu
  • LANDESKOORDINATION TRANS* NRW

    Mit der Landeskoordination Trans* NRW hält das Queere Netzwerk Angebote für die Trans*-Community in NRW bereit. Die Landeskoordination Trans* NRW kümmert sich um Vernetzung, Sensibilisierung und den fachlichen Austausch. Dies geschieht in enger Abstimmung und im Rahmen einer Kooperation mit dem Netzwerk Geschlechtliche Vielfalt Trans* NRW, das sich 2016 gegründet hat. Die Landeskoordination Trans* ist aktuell in Elternzeitvertretung besetzt mit Jona Mähler. Mehr zur Fachstelle erfahren Sie hier: http://lako-trans.nrw/

    Mehr dazu
  • FACHSTELLE #MEHRALSQUEER

    Die landesweite Fachstelle #MehrAlsQueer (#MAQ) stellt Informationen zur Verfügung und bietet Beratung an – zum Beispiel zu den Themen sexueller und geschlechtlicher Vielfalt im Kontext von Rassismus-Erfahrungen, Migration, Religion und Flucht in NRW. Aus einer intersektionalen Perspektive sensibilisiert sie für die Situation von lsbtiaq*Menschen, die Mehrfachdiskriminierung erleben. Die Fachstelle #MehrAlsQueer ist mit Djalila Boukhari, Volkan Turan, H. Yilmaz und Imany Maari besetzt. Mehr zur Fachstelle erfahren Sie hier: https://www.mehralsqueer.de/

    Mehr dazu

Wir 
Zeichnen aus

 

Seit 2001 verleiht das Queere Netzwerk die KOMPASSNADEL an Persönlichkeiten, die sich besonders um die Förderung der gesellschaftlichen Akzeptanz von LSBTIAQ* verdient gemacht haben.

Mehr dazu

Zum Newsletter anmelden

 

Unterstütze
unsere Arbeit
durch Spende
oder Sponsoring!

Jetzt Spenden

UNTERSTÜTZE
UNSERE ARBEIt Durch SPENDE ODER SPONSORing!

 
Jetzt Spenden

Zum Newsletter anmelden

 
chevron-down linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram