WAS GIBT ES NEUES UND WO FINDET WAS STATT?

Bleib auf dem Laufenden! Hier oder auf unseren Sozialen Kanälen

Vandalismus am Kölner Mahnmal für die queeren Opfer des Nationalsozialismus

Queerfeindlicher Vandalismus: am Kölner Mahnmal für die schwulen und lesbischen Opfer des Nationalsozialismus sind Schmierereien aufgetaucht. Das Queere Netzwerk und die Zauberflöten – Chor schwuler Männerverurteilen die Tat und fordern klare Positionierung gegen Queerfeindlichkeit und für eine würdige Erinnerungskultur. Seit 1995 besteht das Mahnmal in Form eines Rosa Winkels, das in unmittelbarer Nähe zur Hohenzollernbrücke […]
Mehr dazu

Interview mit Lilith Raza und Neo Argiropoulos in der FRESH: "Wir fordern eine Antidiskriminierungsstelle"

Die Entwicklung vom Schwulen zum Queeren Netzwerk, die Zusammenarbeit der queeren Verbände auf Landesebene und Forderungen zum LSBTIQ*-Aktionsplan der Landesregierung sind Thema im Interview mit unseren Vorständ*innen Neo Argiropoulos und Lilith Raza, das in der aktuellen Ausgabe der FRESH zu lesen ist. Das Interview ist hier zu finden: "Wir fordern eine Antidiskriminierungsstelle" (Link).
Mehr dazu

Neue SCHLAU Methodensammlung

Lernen durch Begegnung heißt das Prinzip, nach dem Ehrenamtliche des Projekts SCHLAU Antidiskriminierungs-Workshops für junge Menschen anbieten. Engagierte Schwule und Lesben, Bisexuelle, trans* und inter* Menschen, Asexuelle und Queers (LSBTIAQ*) gehen ins Gespräch mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen, um Vorurteile und Unwissen abzubauen. Grundlage dafür ist eine eigene Sammlung von Methoden der Menschenrechtsbildung und Antidiskriminierungsarbeit, […]
Mehr dazu

Schauspieler*innen von #ActOut mit Kompassnadel 2021 ausgezeichnet

Live im Netz und vor kleinem Publikum fand heute der CSD-Empfang des Queeren Netzwerks und der Aidshilfe NRW statt. Moderator Oliver Schubert konnte neben den vielen, die die Veranstaltung an den Endgeräten verfolgten, auch ausgewählte Vertreterinnen der Community und Politik sowie zahlreiche Kulturschaffende im FORUM vhs im Museum am Neumarkt begrüßen. Einen besonderen Charakter erhielt […]
Mehr dazu

Leitbild des Queeren Netzwerks NRW in leichter Sprache

„Unser Netzwerk wird inklusiv gestaltet.“ So einfach klingt in unserem Leitbild, dass wir es uns zum Ziel gesetzt haben, ein Netzwerk für alle queeren Menschen in NRW zu schaffen. An vielen Stellen ist dieses Ziel noch nicht Realität: denn Barrieren gibt es auch in unserer Arbeit noch viele. Durch eine Förderung im Inklusionsscheck des Landes […]
Mehr dazu

Queeres Netzwerk wird 30

Heute ist es soweit – wir werden 30! 30 Jahre, in denen unser Verein für Vernetzung und Stärkung der queeren Selbstorganisation und Selbsthilfe steht. 30 Jahre, in denen wir gemeinsam gearbeitet und diskutiert, voneinander gelernt, mit und füreinander gestritten haben. 30 Jahre, in denen es viele Kämpfe um LSBTIQ*-Rechte in NRW zu kämpfen gab, aber […]
Mehr dazu

LSBTIQ* Willkommen: Starkes Zeichen gegen Queerfeindlichkeit

Anlässlich des Internationalen Tags gegen Homo-, Bi-, Trans- und Interfeindlichkeit (IDAHOBIT, 17. Mai) fordern Organisationen und Gruppen aus ganz NRW: lasst uns Orte schaffen, an denen queere Menschen willkommen sind! Der jährliche Aktionstag wird begangen anlässlich des Datums, an dem die Weltgesundheitsorganisation Homosexualität im Jahr 1990 von ihrer Liste psychischer Krankheiten strich. Transgeschlechtlichkeit wurde dort […]
Mehr dazu

LSBTIQ*-Landesverbände gedenken der Opfer des Nationalsozialismus

Anlässlich des internationalen Holocaust-Gedenktags luden das Queere Netzwerk NRW, die LAG Lesben in NRW, der LSVD NRW, das Netzwerk Geschlechtliche Vielfalt Trans* NRW und die ARCUS Stiftung am heutigen 27. Januar zum Gedenken an die LSBTIQ* Opfer des Nationalsozialismus. Traditionell wird das Gedenken jährlich durch Blumenniederlegung am Mahnmal für die im Nationalsozialismus verfolgten Homosexuellen am […]
Mehr dazu

Risikogruppen schützen: Senior_innenarbeit muss gerade in der Corona-Krise erhalten bleiben!

Die NRW-Landesverbände der LSBTIQ* Communities protestieren gegen die geplante Streichung von Fördermitteln und fordern gerade jetzt den Erhalt und die Ausweitung der Senior_innenarbeit für Lesben und Schwule in NRW. In Nordrhein-Westfalen leben mindestens 240.000 Lesben und Schwule ab 65 Jahren. Sie brauchen im Alter spezifische Angebote, damit sie nicht erneut in Unsichtbarkeit und Einsamkeit zurückfallen! […]
Mehr dazu

Mit Dialog gegen Diskriminierung: Erfolgskonzept SCHLAU feiert 20-jähriges Jubiläum

Das Netzwerk für Antidiskriminierungsarbeit im Bereich sexuelle und geschlechtliche Vielfalt, SCHLAU NRW, feiert in diesem Jahr 20-jähriges Jubiläum. Im Jahr 2000 wurde es als Dachorganisation der lokalen Aufklärungsprojekte im Bereich sexuelle und geschlechtliche Vielfalt gegründet. Anlässlich des Jubiläums lud SCHLAU NRW am 24.10. zu einem digitalen Fachtag rund um das Prinzip „Lernen durch Begegnung“ ein. […]
Mehr dazu

UNTERSTÜTZE
UNSERE ARBEIt Durch SPENDE ODER SPONSORing!

 
Jetzt Spenden

Zum Newsletter anmelden

 
chevron-down linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram