Queeren Netzwerk NRW - Fachverband für Organisationen der LSBTIAQ+ Logo

WAS GIBT ES NEUES UND WO FINDET WAS STATT?

Bleib auf dem Laufenden! Hier oder auf unseren Sozialen Kanälen

LesLie e.V.

Diskriminierung und Bedrohung von Lesben und Schwulen ist nicht verschwunden, im Gegenteil. Im Sommer 1999 beschloss das Team von LesLie e.V., einen Verein "Lesbische Liebe" zu gründen. Da sie Spenden benötigen und diese ordentlich verwaltet werden müssen, musste eine angemessene Rechtsform gefunden werden. Es entstand der Verein "LesLie e.V.". Seit Oktober 2006 ist der Verein […]
Mehr dazu

lila_bunt - Feministische Bildung, Praxis und Utopie

#lila_bunt ist ein queer_feministisches Kollektiv aus unterschiedlich positionierten und miteinander verbundenen Menschen. Allen gemeinsam ist der Wunsch nach gelebter Utopie und queeren Räumen und Träumen. Das Kollektiv von #lila_bunt ist getragen von der Überzeugung, dass es gerade jetzt zentral ist, Orte feministischer Bewegung zu sichern und queer_feministisch weiterzudenken. Das Team möchte Raum schaffen für politische […]
Mehr dazu

Lesbenfrühling e.V.

Der Verein Lesbenfrühling e.V. bündelt das Wissen rund um die Organisation des jährlichen Lesbenfrühlingstreffens, berät die Orgateams, organsiert Workshops und einen Leitfaden. Lesbenfruehling.e.v.@posteo.de www.lesbenfruehling.de
Mehr dazu

Wirtschaftsweiber e.V.

Die Wirtschaftsweiber sind seit 25 Jahren die Stimme lesbischer und queerer Frauen in der Arbeitswelt. Neben Veranstaltungen zu Themen wie Diversity Management, Unternehmensgründung und Co. organisiert der Verein Vernetzungsveranstaltungen, ein Mentoring-Programm und vieles mehr. info@wirtschaftsweiber.de www.wirtschaftsweiber.de
Mehr dazu

Müttern, die eine lesbische Beziehung führten, wurde bis in die 90er Jahre das Sorgerecht für ihre Kinder entzogen – ein neues Forschungsprojekt lässt Zeitzeug*innen zu Wort kommen

Queere Familien kämpfen bis heute um ihre rechtliche Gleichstellung – etwa beim Sorgerecht und der damit verbundenen rechtlichen Absicherung der Kinder. Bis in die 90er Jahre mussten Mütter, die eine gleichgeschlechtliche Beziehung führten, sogar damit rechnen, dass ihnen von Gerichten das Sorgerecht entzogen wurde. Ein neues Forschungsprojekt in NRW soll Aufschluss geben über diese Geschichte […]
Mehr dazu

Frauenzentrum urania e.V. - Lesben im Tal

Die URANIA …ist ein Ort für Frauen jedes Alters, wo Frauen Veranstaltungen für Frauen organisieren. Die Urania ist ein geschützter Raum für Lesben, bisexuelle Frauen, trans Frauen. Die URANIA wurde im Oktober 1977 als Frauenzentrum gegründet und ist seit 14. Juli 2006 ein gemeinnütziger Verein. Ein kleines Team von engagierten Frauen ermöglicht frauenliebenden Frauen sich […]
Mehr dazu

Keine Kompromisse bei der Selbstbestimmung! Zum Referent*innenentwurf des geplanten Selbstbestimmungsgesetzes

Lange haben Trans*- und queere Communities dafür gekämpft, das diskriminierende Transsexuellengesetz durch ein Selbstbestimmungsgesetz abzulösen – nun hat die Bundesregierung ihren diesbezüglichen Gesetzesentwurf veröffentlicht. Der Text stellt einen Meilenstein auf dem Weg zur geschlechtlichen Selbstbestimmung dar – enthält aber Potential für weitere Diskriminierung. Als Queeres Netzwerk NRW fordern wir ein klares Bekenntnis zu geschlechtlicher und […]
Mehr dazu

Queerpoint Minden

Der Queerpoint Minden ist eine gemeinnützige Beratungs- und Anlaufstelle für Jugendliche, Eltern, LGBTIQueere Menschen, LGBTIQueere Geflüchtete und alle Personen, welche Fragen zum LGBTIQ*/LesBiSchwulTrans-Lebensumfeld haben. Es ist egal welche sexuelle Orientierung oder Geschlechtsidentität sie selbst haben. Angebote Kontakt und Ansprechpartner*innen LGBT Beratung und Flüchtlingshilfe Roland HenßTel.: 0178 - 8136685E-Mail: info@lgbt-minden.de Transident Beratung Heike Freia FrankTel.: 0156 […]
Mehr dazu

Neues Info-Video: Was macht eigentlich die Landeskoordination Inter*?

Was ist eigentlich Intergeschlechtlichkeit? Was macht die Landeskoordination Inter*? Und warum findest du sie im Queeren Netzwerk NRW? Unser neues Video gibt Antworten und liefert Einblicke in die landesweite Arbeit für Selbstbestimmung und Sichtbarkeit intergeschlechtlicher Menschen.
Mehr dazu

Neu erschienen: Trans*sensibel. Ein Leitfaden für Fachkräfte in der (teil)stationären Jugendhilfe.

Der Leitfaden „Trans*sensibel“ unseres gleichnamigen Projekts soll Fachkräften der (teil)stationären Kinder- und Jugendhilfe bei der Entwicklung einer antidiskriminierenden Arbeitsweise mit jungen trans* und nichtbinären Bewohner*innen unterstützen.   Dabei kann die Broschüre sowohl für die Reflexion der eigenen Haltung (z.B. zu geschlechtlicher Vielfalt, oder Selbstbestimmung) als auch beim Blick auf das Team und die Einrichtung als […]
Mehr dazu

UNTERSTÜTZE
UNSERE ARBEIt Durch SPENDE ODER SPONSORing!

 
Jetzt Spenden

Zum Newsletter anmelden

 
chevron-down
linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram